Unterdessen nicht nur auf Durchgängen zum Klo, bei Brockenhaus-Eröffnungen mit gestressten Besuchern, in Kunsträumen mit gefährlicher Akustik oder auf einem Lastwagenanhänger mit Zuhörern, die lieber Paloma Würth hören wollen, sondern auch auf Bühnen wie die der Löwenarena in Sommeri oder des Eisenwerks in Frauenfeld.

Sie spielen in jedem Fall unerschrocken weiter!

«Froilein Heidelberger», die siebenköpfige Band um Sängerin Tonja, spielt einen Mix aus fetzigen Ego-Covernummern von Pop, Rock, Blues, Funk, Soul, und gar a bissl Jazz. Sie bringen ihre Musik immer knapp am Kommerz vorbei unter die Leute.

Hauptsache, der Spass geht nie aus!